Lustige Bananen-Pinguine

Süßes mit gesundem Obst kombinieren? Mit selbstgemachten Bananen-Pinguinen ein Kinderspiel!

Was du brauchst

24 orange Schokolinsen

6 Bananen

Saft einer Zitrone

150 ml Zartbitterschokolade

24 Zuckerkugeln oder weiße Schokolinsen

12 Holzspieße

Styropor o.ä. als Unterlage

Zubereitung

Schritt 1:

Zunächst die orangen Schokolinsen mit einem scharfen Messer halbieren. Die Bananen schälen, mittig halbieren und einen Holzspieß je Hälfte in die glatte Seite stecken. Die Zitrone pressen und die Bananenhälften in den Saft tauchen, damit sie nicht braun werden. Gegebenenfalls den überschüssigen Saft abtupfen.

Schritt 2:

Die Zartbitterschokolade schmelzen und die Bananenhälften zunächst mit der Spitze, dann mit dem „Rücken“ eintauchen, so dass der Bauch der Pinguine weiß bleibt. Anschließend zwei Zuckerperlen oder weiße Schokolinsen als Augen aufsetzen und mit einem kleinen Tupfen Zartbitterschokolade die Pupillen aufmalen.

Schritt 3:

Die fertigen Bananenhälften mit dem Holzspieß in eine steckbare Unterlage, z. B. Styropor, setzen und mindestens ein bis zwei Stunden trocknen lassen.

Unter die Augen noch eine halbe orange Schokolinse als Schnabel positionieren. Anschließend zwei weitere hälften in Schokolade tauchen und am Schnittende der Banane als Füße setzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!