Mein Kurkuma wirkt nicht (mehr)?!

Kurkuma – die wohl bekannteste Wurzel aus dem südostasiatischen Raum. Aufgrund ihres vielfältigen Anwendungsbereichs wird sie vermehrt in der Küche eingesetzt oder für den therapeutischen Effekt als Kapsel eingenommen. Zahlreiche Studien belegen die besonderen Eigenschaften der Kurkuma in Bezug auf die Gesundheit, allerdings kann es vorkommen, dass die gewünschte Wirkung nicht einsetzt oder nicht mehr vorhanden ist.

Folgende Gründe könnten für das Ausbleiben der Wirkung von Kurkuma verantwortlich sein: 

Der Gewöhnungseffekt hat eingesetzt

Sie nehmen ihre Kurkuma Kapseln bereits seit einiger Zeit? Es kann natürlich sein, dass der Körper nach längerer Einnahme nicht mehr so stark auf den Wirkstoff reagiert, wie es z.B. zu Beginn der Fall war. In dieser Situation wäre es ratsam eine ein- bis zweiwöchige Pause von der Einnahme einzulegen. Bei dem Neustart der Einnahme wird damit die Reaktion des Körpers auf den Wirkstoff wieder erhöht.

Ihre Kurkuma hat eine niedrige Bioverfügbarkeit

In Abhängigkeit von dem Behandlungsziel kann es sein, dass die unzureichende Bioverfügbarkeit der Kurkuma Kapseln schuld an der Ausbleibenden Wirkung der Kurkuma ist. In diesem Fall macht es Sinn sich nach Präparaten umzuschauen, die eine gesteigerte Bioverfügbarkeit besitzen. Präparate mit Pfeffer sind sehr beliebt, da Pfeffer die Aufnahmerate steigern kann. Allerdings gibt es hier ein paar Punkte zu berücksichtigen:

 

  • Pfeffer steigert die Bioverfügbarkeit nur bis zu 20-fach. Mittlerweile gibt es viel effektivere Methoden, wie z.B. die Mizellen Formulierung (>184-fache) oder eine ganzheitliche Formulierung, welche die kurkumaeigenen Pflanzenstoffe neuanordnet, um die Aufnahme bis zu 40-fach zu steigern.

  • Pfeffer, vor allem schwarzer Pfeffer, der in vielen Kapseln in sehr hohen Dosen eingesetzt wird, kann die Magenschleimhaut reizen und ist nicht für Menschen mit Magen-Darm-Problemen geeignet. Vor allem, wenn ohnehin schon viele Tabletten eingenommen werden müssen, ist von solchen Präparaten abzuraten.

  • Schwarzer Pfeffer verursacht Wechselwirkungen mit Medikamenten. Aufgrund der Tatsache, dass schwarzer Pfeffer ein Wirkungsverstärker ist, kann es auch die Wirkung von Medikamenten verändern. Bspw. Sollten Asthmatiker, in deren Tabletten Theophyllin ist, nicht zu viel schwarzen Pfeffer konsumieren, da sich sonst zu viel Wirkstoff im Körper ablagert.

Die Qualität des Präparats hat sich verändert

Achten Sie beim Kauf ihrer Kurkuma Kapseln auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Ein abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum bedeutet nichts zwangsläufig, dass das Präparat nicht mehr wirkt, es könnte aber ein Indiz dafür sein. Daher sollte sie lieber stets nur so viele Präparate kaufen, wie sie auch einnehmen. Mit der Zeit kann sich das Produkt verändern z.B. können die Curcuminoide an Bioaktivität verlieren, wodurch die Wirkung der Kurkuma nachlässt. Achten Sie auch auf die Lagerhinweise. Sonneneinstrahlung und Wärme können ebenfalls einen negativen Einfluss auf die Wirksamkeit des Produkts haben.

Die Art der Einnahme ist schuld

Auch der Einnahme Zeitpunkt kann einen Einfluss auf die Wirkung der Kapseln haben. Grundsätzlich sollten Sie sich an die Herstellerhinweise halten. Dazu gehört ebenfalls vorzugsweise die Einnahme mit Wasser anstelle von anderen Flüssigkeiten. Insbesondere sollten Sie weder Alkohol, noch Kuhmilch für die Einnahme der Kurkuma Präparate verwenden, da diese sehr entzündungsfördernd sind und daher eine entgegengesetzte Wirkung erzeugen können.

wasser-trinken

Fazit:

Um die förderlichen Eigenschaften der Kurkuma auszunutzen, gilt es einige Punkte zu beachten. Insbesondere dann, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Wirkung ausgesetzt bzw. nicht so richtig eingesetzt hat. Versuchen Sie bei der Einnahme eine Pause einzulegen und prüfen Sie, ob ihr Präparat eine ausreichend hohe Bioverfügbarkeit hat. Sehr hohe Werte erreichen z.B. Mizellen Kurkuma Präparate. Genauso ist es wichtig sich an das Mindesthaltbarkeitsdatum zu halten bzw. an die Hinweise im Beipackzettel oder der Verpackung. Mit diesen einfachen Methoden sollte eine erfolgreiche Einbindung von Kurkuma in Ihrer Behandlung nichts mehr im Wege stehen.

 

CurcuminWurzel