Kachexie in der Gesundheit

abstract molecule illustration with copyspace for your text

Der Begriff Kachexie bezeichnet im Allgemeinen eine chronische Abmagerung, welche meist als Folge verschiedener körperlicher und psychologischer Erkrankungen auftritt. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO gilt ein Body-Mass-Index (BMI) von weniger als 18kg/m2 als Kachexie. Dabei kommt es bei Kachexiepatienten zu einer regelrechten Auszehrung des Körpers, welche langfristig lebensbedrohliche Folgen entwickeln kann. Vor allem bei Krebspatienten tritt sie häufig als schwerwiegende Folge von Chemotherapie, Operationen und Radiotherapie auf. Die derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten dienen allesamt lediglich der Linderung der Symptomatik und können nicht die Ursachen der Kachexie bekämpfen. Medikamente und Verfahren zur direkten Therapie sind nicht bekannt, stehen jedoch im Fokus zahlreicher aktueller Untersuchungen.

Die Cellavent Healthcare GmbH arbeitet zusammen mit ihren Partnern an der Entwicklung von effektiven Nutrazeutika, die das Potential haben eine Therapie effektiv zu unterstützen. Dabei liegt der Fokus aktuell auf Pflanzenextrakten, welche den Appetit anregen und Entzündungen im geschwächten Körper reduzieren sollen.